SHOTOKAN KYOKAI BERLIN e.V.

 
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

NAKAYAMA


Prof. NAKAYAMA MASATOSHI 1913- 1987



1913 in der Yamaguchi Präfektur geboren, begann Sensei Nakayama 1932 an der Takushoku Universität in Tokyo zu studieren. Er entstammte einer berühmten Samurai Familie, die über Generationen der Schwert-kunst verpflichtet war.
Karate begann er unter Funakoshi in den Pioniertagen des Karate an der Takushoku Dai.
1937 studierte er in der Beijing Universität.
Er bildete viele bekannte Trainer der JKA , wie Kanazawa, Okazaki, Nishiyama, Shoji, Kase, Asai, Ueki, Enoeda, Mori, Tanaka, Shirai,Osaka, Iida, Yahara, Kawasoe, Kawawada u.v.m. aus. Nakayama war Mitbegründer der JKA und Professor an der Takushoku Daigaku. Unter seiner Leitung wurden die ersten Karate-Wettkämpfe organisiert und das JKA-Instruktor-Programm ins Leben gerufen.
1958 trat er die Nachfolger des Großmeisters Funakoshi als Chefausbilder der JKA an.

Prof. Nakayama war Fachbuchautor. Seine Publikationen waren die Ersten ihrer Art zum Thema der Biomechanik des Karate. Er setzte verschiedene technische Messverfahren ein um Karatetechniken analysieren zu können. Seine "Best Karate" Serie stellt die Systematisierung der Kata nach Funakoshi von 1948 dar. Seine Kata-Bücher stellen grundlegend die heutigen Kata-Standards der JKA dar. "Karate in Action" und "Karate zur Selbstverteidigung" sind zwei Serien zum Thema Selbstverteidigung. "Dynamic Karate" kann als das Standardwerk für Karate angesehen werden. Die JKA official Manuals "The formal exercises of Karate" aus den 70's sind interessant und hilfreich. Die JKA Lehrfilme und Videos unter Anleitung Nakayamas von den 60's bis in die 80's sind ungeschlagen.
Nakayama starb 1987.